Wir bloggen über unsere Erfahrungen in Selbsthilfegruppen, unsere Herausforderungen im Leben und unsere ganz persönliche Sicht auf Themen wie Anderssein, Gemeinschaft und Inklusion.

Die Sache mit der Endometriose

7,5 Jahre vom ersten Verdacht bis zur Diagnose. Die Probleme fingen Ende 2013 an. Meine Periode war plötzlich von heftigen Schmerzen - bis zur absoluten Bewegungsunfähigkeit - Fieber, Erbrechen und Durchfall begleitet. Dazu kamen angehobene Entzündungswerte, freie...

mehr lesen
Wofür bin ich dankbar?

Wofür bin ich dankbar?

Es ist kein Geheimnis, dass mein Leben kein simpler Spaziergang ist. Manchmal möchte ich einfach den Kopf in den Sand stecken. Aber zugleich haben all die Hindernisse in meinem Leben dazu geführt, mein Leben an vielen Stellen entspannter zu nehmen. Ich habe es gelernt...

mehr lesen
Warum es mir so schwer fällt, dankbar zu sein.

Warum es mir so schwer fällt, dankbar zu sein.

21.09. an sich kein besonderes Datum. Ein Tag wie jeder andere. Ich stehe auf, mache mir einen Kaffee und Frühstücke. Wie an anderen Tagen auch. Habe heute sogar frei und muss mich nur um die Uniangelegenheiten kümmern. Sonst nichts, obwohl das auch schon genug ist....

mehr lesen

Endlich Klarheit

Zwei Tage nach meiner Entlassung aus der Psychiatrie begann meine psychosomatische Rehabilitation. Ich war mir nicht sicher was ich erwarten soll. Ich war schon einmal 10 und einmal 12 Wochen in einer Klinik und Arbeitsfähigkeit habe ich dadurch keine erlangt....

mehr lesen
Der mündige Patient?

Der mündige Patient?

Als chronisch kranke Patientin habe ich oft das Problem, dass sich explosive Fronten zwischen Medizinern und mir bilden. Ich kenne meinen Körper und meine Krankheit oft besser und fordere somit ein, was ich brauche bzw. was im Akutfall notwendig ist. Nur selten wird...

mehr lesen
Was zuletzt geschah… (Fortsetzung)

Was zuletzt geschah… (Fortsetzung)

Freudestrahlend wurde ich zur OP-Schleuse gebracht. Ein Anästhesist fragte meine Daten ab. „Was wird bei Ihnen gemacht?“ Freudig antwortete ich „Ich bekomme ein Stoma.“ Alles ging sehr zügig. Ich war recht entspannt und positiv gestimmt – schließlich sollte mir das...

mehr lesen
Was zuletzt geschah…

Was zuletzt geschah…

Zwei Monate sind vergangen und ein riesiger Berg an Aufgaben liegt nun vor mir. Von elementaren Dingen, wie der medizinischen Versorgung, bis hin zu alltäglichen Dingen, wie dem Aufräumen. Denn die letzten zwei Monate verliefen anders als geplant: Zwei OPs, neue...

mehr lesen

in Zusammenarbeit mit:

Logo Schon mal an Selbsthilfegruppen gedacht?