Manchmal muss man einfach tun was man tun muss.
Viele Aufgaben auf die man keine Lust hat und man aber machen muss beinhalten meist einen inneren Schweinehund der zu überwinden ist.
Ich meine viele Dinge auf die wir keine lust haben, machen meistens im nachhinein doch Spaß oder tun gut.
So ist es bei mir häufig mit Ergo- und / oder Physiotherapie.
Ich weis was auf mich zu kommt, bin aber so unmotiviert aufzustehen und hinzufahren um meine Termine wahr zu nehmen, weil aktuell alles ein bisschen zu viel wird.
Genau das ist dann der Punkt an dem der innere Schweinehund zu einer ausgewachsenen GanzkörperSau wird.
Das schlechte gewissen trichtert dir ein das du es nicht bringen kannst, einfach den Termin abzusagen oder erst einfach garnicht zu erscheinen, während das Engelchen und das Teufelchen auf deiner Schulter mal wieder Limbo tanzen. Also musst du wieder ganz allein deinen inneren Schweinehund überreden mitzukommen, dir die Schuhe anziehen, zu deinem Termin fahren und am Ende wieder feststellen, dass es echt dumm gewesen wäre, wenn du Daheim geblieben wärst.
Also denkt immer an euch selbst auch wenn es euch mal zu schwer , einfach zu viel wird oder ihr einfach keine Lust habt.
DIe meisten Sachen haben am Ende einen Sinn, tun euch gut, helfen euch – auch wenn der innere Schweinehund auch mal zu einer ausgewachsenen Ganzkörpersau wird um euch auf der Couch festzuhalten. Kämpft dagegen an und „Take care of yourself“

 

Crunchy-Zebra

Autor*in: Crunchy-Zebra

Ich bin ein Zebra! Angehende Mediziner lernen in Ihrem Studium ziemlich am Anfang folgenden Satz: "Wenn du Hufgetrappel hörst, denke an Pferde, nicht an Zebras". Das ist bei der Diagnosefindung eine angewandte Faustregel, die aber bei seltenen Erkrankungen oftmals in die Irre führt. Genau so war es bei mir, fast 11 Jahre lang bis endlich einer meiner Ärzte um die Ecke gedacht hat und im Sommer 2019 mit der alles entscheidenden Diagnose in meinen Termin kam. Diagnose: hEDS (hypermobiles Ehlers-Danlos-Syndrom) und POTS (Posturales-Orthostatisches-Tachycardie-Syndrom). Seit Dezember 2019 bin ich auch auf einen Rollstuhl angewiesen. Die Erkrankung ist sehr selten und man wird oftmals als Hypochonder abgestempelt oder als psychisch Krank. So ging es mir auch, was zu Beginn dazu führte, dass ich abgestempelt wurde ... Mir wurde gesagt, dass ich zu viel Akrobatik und Cheerleading gemacht habe und deshalb so beweglich sei, endete zunächst mit "Du denkst dir alles aus, du hast nichts" . Mit diversen Nebenerkrankungen hat sich mein gesamtes Leben dann mit der wahren Diagnose auf den Kopf gestellt. Ich möchte als Bloggerin mehr Informieren, Menschen denen es ähnlich geht motivieren weiter zu Kämpfen und meine Geschichte erzählen. hEDS führt durch ein Gendefekt im COL3A1, das Gewebe, Bänder und Sehnen nicht mehr stabil genug sind. Bei mir hat dies zur Folge, das ich mir täglich 30-40 Gelenke ausdenken und eigenständig wieder an ihren richtigen Platz bringen muss. Sport wird zu einer riesen Herrausforderung. Aber ich lasse mich nicht bremsen! Ich genieße mein Leben weiter in vollen Zügen. Das bin ich.... ein Zebra...eure Crunchy-Zebra

in Zusammenarbeit mit:

Logo Schon mal an Selbsthilfegruppen gedacht?