Auf dem Bild steht der Text "abendliche Onlinemeetings"

Hallo ihr Lieben,

nachdem ja der erste Lockdown vorbei war und wir alle uns wieder mehr in unserem Alltag mit anderen treffen konnten, sei es mit Freunden und Familie oder in unseren Selbsthilfegruppen vor Ort, hatten wir uns dazu entschlossen, dass wir uns nur noch freitags und sonntags zur Onlineselbsthilfegruppe treffen.

Doch die Corona-Zahlen haben ja leider in den letzten Wochen wieder zugenommen und auch dieses Mal wollen wir unser Angebot anpassen.

Gemeinsam mit allen, die regelmäßig zu der Onlineselbsthilfegruppe kommen, haben wir den Wunsch, uns wieder öfters zusehen. Somit gibt es ab sofort wieder drei Gruppenabende.

Mittwochs wird eine Gesprächsrunde von 18.00 bis 19.00 Uhr angeboten. Die Moderation wird an diesem Abend eine Mitarbeiterin der NAKOS übernehmen.

Am Freitag treffen wir uns von 19.00 bis 20.00 Uhr, um gemeinsam zu spielen. Ob wir ein Quiz machen, Stadt, Land, Fluss, Vollpfosten / Selbsthilfeerlebnis spielen (bei der die Person mit den wenigsten Punkten gewinnt), Galgenmännchen oder andere Spiele spielen, entscheiden wir gemeinsam. Wir sind für neue Spielideen offen.

Sonntags treffen wir uns von 19.00 bis 20.00 Uhr wieder zu einer Gesprächsrunde. Im Vordergrund an diesem Abend stehen die aktuellen persönlichen Themen. Sollte es so sein, dass es bei niemandem ein aktuelles Thema gibt, dann wollen wir aus einer Sammlung vorab gesammelter Themen ins Gespräch kommen.

Bei uns gibt es keine Pflicht zu reden. Auch einfach nur dabei sein, ist möglich. Manchmal huscht auch ein Haustier der Teilnehmenden über den Bildschirm. Ob die auch Mitteilungsbedarf haben?

Bei allen drei Gruppenangeboten beginnen wir mit einem kurzen Blitzlicht und enden mit einer Abschlußrunde.

Jeden Sonntag besprechen wir, wer am kommenden Freitag und Sonntag die Moderation übernimmt. Aber auch hier gibt es kein Muss, die Moderation zu übernehmen.

Meine persönliche Erfahrung mit dieser Onlineselbsthilfegruppe ist, dass wir zusammen lachen, weinen, aber auch mal diskutieren können. Wir unterstützen uns nicht nur während der Online-Treffen direkt, sondern auch über persönliche Telefonate oder schreiben uns über Wire (dies ist ein Messenger, wo der Datenschutz gewährleistet ist).

Solltest du dich angesprochen fühlen und Interesse haben, ein Teil unserer Onlineselbsthilfegruppe zu werden, dann melde dich bei der NAKOS unter junge-selbsthilfe@nakos.de. Es wäre schön, wenn du kurz was über dich schreibst. Die Mitarbeiterinnen werden dir dann die Zugangsdaten und unsere Gruppenregeln zusenden.

Wir freuen uns, wenn ihr dazukommen wollt.

Passt auf euch auf und bleibt gesund

Eure Visionärin

 

 

Visionärin

Autor*in: Visionärin

Ich bin unteranderem in der Suchtselbsthilfe zu Hause. Durch meinen Sebsthilfeverein konnte ich in vielerlei Dingen über mich hinausgewachsen. Dank meiner eigenen Betroffennheit habe ich die Möglichkeit bekommen, für fast ein Jahr in einer Selbsthilfekontaktstelle, als Projektleitung Junge Selbsthilfe zu arbeiten. Krankheiten können durchaus auch positve Aspekte haben.

in Zusammenarbeit mit:

Logo Schon mal an Selbsthilfegruppen gedacht?